Schalungsstütze
Schake-Wissen

Schalungsstütze

Eine Schalungsstütze, auch Baustütze oder Deckenstütze genannt, wird zur Deckenschalung eingesetzt. Dabei wird die Stütze, typischerweise mithilfe eines Dreifußständers positioniert, auf der Kopfplatte mit einem Stützenkopf, oder Gabelkopf bestückt und dort ein Holzschalungsträger (typischerweise Typ H20) aufgelegt, der als Unterkonstruktion (als Joch- und Querträger) für die eigentlichen Schaltafeln dient, auf die der Beton für die Deckenschalung aufgefüllt wird.

« Zurück zu Wissen

E-Learning